Parodontitis
Parodontitis in Aachen
Parodontitis ist eine der am häufigsten im Mund auftretenden Erkrankungen. Parodontitis wird auch als Parodontose bezeichnet. Unter einer Parodontitis wird die Erkrankung des Zahnhalteapparates verstanden.
Dr. Georg Busche Aachen
Dr. Georg Busche

Jetzt Termin vereinbaren: Wir helfen Ihnen gerne!

Als Ihr Zahnarzt in Aachen gehen wir ganz individuell auf Ihr Anliegen ein. Sie erreichen uns zu unseren Sprechzeiten telefonisch unter 0241-20999, persönlich in unser Zahnarztpraxis in Aachen oder via E-Mail. Wir freuen uns auf Sie.
Ursachen und Symptome einer Parodontitis
Verschiedene Faktoren sind für die Parodontitis verantwortlich. Ursachen sind beispielsweise eine genetische Verlangung, rauchen, unzureichende Mundhygiene und aggressive Bakterien. Lockere Zähne, Mundgeruch, blutendes oder heraustretendes Zahnfleisch oder freiliegende Zahnhälse. Eine Untersuchung beim Zahnarzt ist daher notwendig, um ein Fortschreiten der Entzündung zu verhindern. Je früher eine Parodontitis erkannt wird, desto schneller und wahrscheinlicher erfolgt eine vollständige und nachhaltige Genesung.
Verlauf einer Parodontitis
Da die Erkrankung oftmals chronisch verläuft, wird sie oftmals vom Patienten nicht wahrgenommen und daher in vielen Fällen gar nicht oder viel zu spät behandelt. Eine Parodontitis kann sich über einen langen Zeitraum unbemerkt ausbreiten und auch im fortgeschrittenen Stadium nur geringe Beschwerden verursachen. Im Krankheitsverlauf bilden sich zunächst zirkulär an den Zähnen entzündliche Taschen. Später erfolgt der Abbau des Knochens. Wenn die Behandlung in einem frühen Stadium beginnt, kann der Rückgang des Kieferknochens verhindert werden, mit einer sehr guten Prognose. Bei weit fortgeschrittenen Fällen ist eine komplette Wiederherstellung des Zahnhalteapparates nicht mehr möglich. Die Parodontitis muss in in diesen Fällen unmittelbar behandelt werden, um den vorzeitigen Verlust der Zähne zu verhindern. Auch hier ist zumindest ein Stillstand der Erkrankung wahrscheinlich. Eine Neubildung des Kieferknochens ist dann jedoch nur noch zum Teil möglich.
Entzündete Taschen
Abbau des Knochens
Zahnverlust
Behandlung einer Parodontitis
  1. Professionelle Zahnreinigung: Es werden alle Beläge auf den Zahnoberflächen und in den Zwischenräumen gründlich entfernt.
  2. Hinweise zur Optimierung der häuslichen Zahnpflege.
  3. Feststellung der Ursache und des Schweregrades durch unter anderem Erhebung des parodontalen Screening Index; Taschentiefenmessung; Bakterientest (siehe folgende Grafik), welcher die parodontalen Leitkeime infiziert.
  4. Intensive Reinigung der Wurzeloberflächen und ggf. Einsatz von knochenaufbauenden Materialien.
  5. Wenn zuvor aggressive Bakterienstämme identifiziert wurden, ist Antibiotika erforderlich.
  6. Kontrolle: Das Zahnfleisch sollte wieder entzündungsfrei sein.
  7. Nachsorge (Erhaltungstherapie) Recall: Regelmäßige Kontrollen verhindern den erneuten Ausbruch der Entzündung. Am Anfang sind diese Kontrollen mit ggf. Reinigungen alle drei bis fünf Monate erforderlich.
Bakterientest
Bildquelle: ZMK

Jetzt Termin vereinbaren: Wir helfen Ihnen gerne!

Als Ihr Zahnarzt in Aachen gehen wir ganz individuell auf Ihr Anliegen ein. Sie erreichen uns zu unseren Sprechzeiten telefonisch unter 0241-20999, persönlich in unser Zahnarztpraxis in Aachen oder via E-Mail. Wir freuen uns auf Sie.
Parodontitis-Risiko selbst ermitteln

Parodontitis kann unbehandelt zu Zahnverlust führen und eine starke Auswirkung auf die Allgemeingesundheit haben. Daher ist es sehr wichtig, ein Parodontitis-Risiko frühzeitig zu erkennen und Ihren Zahnarzt aufzusuchen.

Sofern Sie mindestens eine dieser Fragen mit Ja beantworten, sollten Sie sich unbedingt in Ihrer Zahnarztpraxis in Aachen behandeln lassen.

  1. Ist Ihr Zahnfleisch zurückgegangen?
  2. Bemerken Sie eine Schwellung Ihres Zahnfleisches?
  3. Kommt es zum Zahnfleischblutungen beim Zähneputzen?
  4. Beobachten Sie eine Lockerung Ihrer Zähne?
  5. Können Sie eine Veränderung der Zahnstellung beobachten?
  6. Können Sie eine gelbliche Flüssigkeit am Zahnfleischsaum beobachten, wenn Sie Ihr Zahnfleisch beobachten?
  7. Haben bereits Ihre Eltern frühzeitig Zähne durch Zahnlockerungen verloren?